Bei Verlust einzelner Zähne können diese durch eine Teilprothese ersetzt werden. Dabei dienen die gesunden Restzähne oder Zahnwurzeln als „Halteelemente“ für die Prothese. Dies erlaubt gegenüber der Totalprothese (keine eigenen Zähnen mehr) eine grazilere und feinere Gestaltung der Prothese sowie einen deutlich besseren Prothesenhalt. 

Die Teilprothese wird im Mund mit Stahlklammern und/oder unsichtbaren Halteelementen wie Druckknöpfen, Geschieben, Teleskopen usw. fixiert. Diese nicht sichtbaren Halteelemente haben sicher Vorteile bezüglich der Ästhetik und dem Prothesenhalt, sind aber auch aufwendiger in der Gestaltung, Herstellung und Pflege und dementsprechend teurer. Im Gespräch mit dem Zahnarzt lässt sich eine für Sie optimale Lösung finden.

Nach jedem Essen muss die Teilprothese entfernt werden, damit die Zähne und der Zahnersatz gründlich gereinigt werden können, danach kann die Teilprothese wieder eingesetzt werden. Zudem sind regelmässige Kontrolle in der Zahnatzpraxis für den optimalen Gebrauch und die lange Lebensdauer einer Teilprothese unerlässlich.

Kontakt

  • Zahnarztpraxis Sarmenstorf AG
  • Im Zentrum 1c
  • 5614 Sarmenstorf
  • 056 667 17 80
  • E-Mail

Standort

Öffnungszeiten

MO - DO 07.30 – 12.00/13.00 – 20.00
FR
07.30 – 12.00/13.00 – 16.00
SA
einmal im Monat

Notfall

    An den Wochenenden existiert ein regionaler Notfalldienst. Sie erreichen die Notfallzentrale der Zahnärztegesellschaft des Kt. Aargau unter der Telefonnummer 0848 / 261 261; diese gibt Ihnen Auskunft über den diensthabenden Zahnarzt in Ihrer Region.